Dr. med. Renate Dietz - Ärztin

Klassische Homöopathie und ergänzende Therapieansätze

Rezept des Monats

Juli 2019: Hirsepudding

Glutenfrei / Laktosefrei / Basenneutral - für 4 Personen

  • 1 ½ Tassen Kokosmilch (Dose oder Tetrapack)

  • 1 ½ Tassen Wasser

  • ½ Tasse Hirse

  • ½- 1 Vanilleschote

  • 1 Prise Salz

  • Süßen mit Agavendicksaft…Dattelmus je nach Bedarf

Kokosmilch mit Wasser und Salz in einen Topf geben.

Hirse warm abwaschen und mit der Prise Salz und Vanilleschote dazugeben. Das Ganze zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren c.a. 30 Minuten Köcheln lassen. Zwischendurch je nach Geschmack süßen.

Wenn es zu stark eindickt noch etwas Flüssigkeit dazugeben

Dazu passt gut pürierte Himbeeren, Mangomus….


 Juni 2019: Quinoasalat mit Staudensellerie

 Glutenfrei / Laktosefrei / Basenneutral - für 4 Personen

  • 1 Tasse Quinoa
  • 1 rote Paprika
  • ½ Zucchini
  •  1 Apfel
  •  ½-1 Mango
  • Staudensellerie (Menge nach Geschmack)
  • Erdnüsse gesalzen (Menge c.a. 1/3 Dose)

 Dressing aus:

  •  1 Orange + ½ Zitrone (gepresst), Öl und Gewürzen
  •  Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel (Kumin), Curry

Quinoa gut in einem Sieb warm waschen und anschließend in 3 Tassen Wasser mit etwas Salz ca. 15-20  Min. kochen. Danach etwas abkühlen lassen. Zucchini, Paprika, Apfel und Staudensellerie waschen und in kleine Würfel schneiden. Mango schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden

Dressing je nach Geschmack zubereiten und unterrühren. Erdnüsse untermischen. Alles verrühren und je nach Geschmack noch würzen.

Rezept: K.Schlautmann


Mai 2019: Powertaler 

Glutenfrei / Laktosefrei/gute Säurebildner

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 Eßl. Agavendicksaft
  • 50 g Sesam
  • 75 g Sonnenblumenkerne
  • 75 g Kürbiskerne

Eiweiß mit Salz verquirlen. Agavendicksaft dazugeben.

Körner mischen und unter die Eiweißmasse heben.

Mit Hilfe eines Plätzchenausstechers „runde Taler“ (Masse einfüllen und jeweils festdrücken…Ring abziehen) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Bei 120° Umluft – 20 Minuten backen
Rezept: K.Schlautmann


April 2019: Paprika-Dip

Glutenfrei / Laktosefrei / Basenneutral - (4 Personen) 

  • 1  rote große Paprika
  • ¼ Gemüsezwiebel
  • 1-2 Eßl. Tomatenmark
  • 1/2 Eßl. Olivenöl
  • Gewürze (z.B. Pfeffer, Salz, Curry, Curmin-Kreuzkümmel)

Paprika und Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Etwas Kokosfett in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln glasig dünsten. Paprika dazugeben und bei mittlerer Wärme weiter dünsten, bis sie weich sind. Tomatenmark, Olivenöl und Gewürze hinzugeben.Etwas abkühlen lassen und mit dem Pürierstab pürieren. Sollte die Masse zu fest sein, ein wenig Wasser oder Olivenöl hinzugeben.                       Rezept: K.Schlautmann   

Wer Paprika nicht ganz so gut verträgt, kann diese vorab häuten:                                       

Mit dem Sparschäler dünn schälen oder Schoten vierteln, mit Öl bepinseln und auf ein Backblech legen. Unter dem Grill oder auf höchster Stufe im Ofen rösten, bis die Haut etwas dunkel wird. Unter einem feuchten Tuch abkühlen lassen, dann ganz einfach die Paprika häuten. 
Rezept: K.Schlautmann

 

März 2019: Bratäpfel mit Vanillesoße 

Glutenfrei / Laktosefrei / Basenneutral  (4 -8 Personen)

  • 4 Äpfel (z.B. Boskop)
  • 100 g Datteln
  • 1 Eßl. Wasser
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 50 g gehackte Cashewnüsse
  • Einige Walnüsse
  • 1  Zitrone oder Limette

Soße:

  • 2  Eßl. Cashewmus
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 Vanilleschote
  • Agavendicksaft nach Bedarf 

Äpfel waschen und mit einem Apfelausstecher entkernen…halbieren. Hälften mit etwas Zitronen oder Limettensaft beträufeln. Cashewkerne und Walnüsse im Mixer (Shaker) etwas zerkleinert...dann zur Seite gestellt. Anschließend die Datteln mit dem Wasser ebenfalls im Mixer zerkleinern. Danach die Datteln und die Nüsse mit einem Knethaken vermengt. Zum Portionieren haben ich einen Former verwendet, der halbrunde Kugeln macht. Man kann die Äpfel aber auch selbstverständlich mit Hilfe von Teelöffeln füllen. 

Backofen 160°- Umluft ca. 20 Min.

Achtung: Die Füllung wird schnell dunkel, ggf. etwas abdecken 

Für die Soße alle Zutaten zusammenfügen und aufkochen. Süßen je nach Geschmack. Die Soße dickt stark nach…eventl. etwas mehr Kokosmilch oder ggf. noch etwas Wasser dazugeben.                                                  Rezept: K.Schlautmann


Februar 2019:  Basilikum-Petersilien Dip 

 Glutenfrei / Laktosefrei / Basenneutral                                              

  • 1 Hand voll  Basilikumblätter
  • 2-3 Eßl Cashewmus
  • 1-2 Eßl. Öl
  • 1 Hand voll Petersilienblätter (glatt) 
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft

Basilikum und Petersilie waschen und trocken schleudern. Klein hacken und mit den restlichen Zutaten mischen. Eventuell je nach Konsitenzwunsch mit einem Zauberstab pürrieren. Abschmecken und ggf. noch etwas Öl oder Mus hinzufügen!  

Passt perfekt zu Pellkartoffeln oder als Brotaufstrich.


 

Januar 2019:  Wintersalat 

Glutenfrei / Laktosefrei / Basenneutral - (4 Personen)

  • 200 g  rote Linsen
  • 1-2 Schalotten            
  • 200 g Feldsalat   
  • 1 Avocado
  • 1-2 Chicorée  
  • 2-3 Orangen
  • Granatapfelkerne, Walnüsse, Datteln

Schalotten schälen und fein würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Linsen zu den Schalotten geben und mit 500 ml Wasser ablöschen. Alles aufkochen und zugedeckt 8–10 Minuten garen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen, in einem Sieb gut abtropfen lassen.                                                                                                                                  Orangen schälen und filetieren. Granatapfel halbieren und die Kerne im Wasserbad auslösen. Feldsalat waschen und abtropfen lassen.  Chicorée-Blätter ablösen und in Streifen schneiden. Den mittleren bitteren Strunk entfernen.

Für das Dressing 3 Essl. Orangensaft, 5 Essl. Öl, Salz, Pfeffer und etwas Ahornsirup (oder Honig) gut verrühren. Avocado halbieren, Stein auslösen, Fruchtfleisch auslösen und in Würfel schneiden.                                                      

Linsen, Chicorée, Feldsalat, Granatapfelkerne, Orangen und Avocado mit dem Dressing vermengen und ggf. nochmal nachwürzen.    

Mit Walnüssen und klein geschnittenen Datteln nach Geschmack garnieren.   

Rezept: K.Schlautmann

 

Dezember 2018:  Dattelbällchen 

Glutenfrei / laktosefrei   (ca. 30 Stück)

100 g gehackte Cashewnüsse
100 g gehackte Mandeln oder gehackte Paranüsse
200 g Datteln
3 Eßl. Amaretto (oder Wasser)
Gewürze nach Geschmack, z.B. Zimt,Cardamon
100 g Zartbitterschokolade, 75-80% Kakaogehalt 

Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zerkleinern und vermengen. Eventuell etwas kalt stellen. Danach kleine Bällchen rollen. Schokolade im Wasserbad bei ständigem Rühren flüssig werden lassen. Kugeln in die Schokolade tauchen. Mit einer Gabel herausnehmen, etwas abtropfen lassen. Auf einem Gitter oder Brett mit Backpapier ablegen und im Kühlschrank erkalten lassen.
Rezept: K.Schlautmann